marinasgedichte


Hinterlasse einen Kommentar

Kennst du das wohl?

Kennst du die Welt, wo Rosen reden,

ganz laut die Lippen pflegen.

Ein leichter Sturm weht frostig kalt,

die Pflanzen liegen auf dem Asphalt.

Kennst du das wohl?

Dort! Dort

Möcht ich manchmal fort.

 

Kennst du das Dorf, wo Lilien leben,

das oft verschüttet wird vom grauen Regen

Und die Blumen drohen zu ertrinken.

Man sieht sie jämmerlich versinken.

Kennst du das wohl?

Dort! Dort

Möcht ich manchmal fort.

 

Kennst du den Wald, wo Bäume frieren

und ihre Wärme und Liebe verlieren

in dunkelfeuchter grässlicher Nacht,

die so schnell nicht erwacht.

Kennst du das wohl?

Dort! Dort

Möcht ich manchmal fort.

Advertisements


Ein Kommentar

Spiegelbild meiner Seele

Ein Lächeln von Dir
in meinen Augen
kann mir so viele
Glücksgefühle zaubern.
Meine Seele,
sie leuchtet und leuchtet
kräftig strahlend.
Sie spiegelt
die deine
und ich seh
meine
in deinen Augen
ist ein Lächeln
von mir.


Hinterlasse einen Kommentar

Mein Herz

Mein Herz,
zerbrochen in Tausend Scherben.
Was soll nur werden?
Mein Gesicht triefend nass,
fast schon voll ist ein ganzes Fass.
Ich weiß nicht mehr,
was ich machen soll.
Nur dass das nicht toll war voll.
Ich hab dich so sehr lieb
und bin so froh,
dass es dich gibt!
Mir ist bewusst,
das Messer steckt tief
in meiner Brust.
Es blutet,
mein Leben scheint bald zu Ende.
Wie gerne würde ich dir jetzt reichen die Hände.
Ich will mich mit dir wieder vereinen
und nicht, dass wir die ganze Zeit weinen.


2 Kommentare

Hoffnung

Egal was kommt, egal was passiert,
ob gerade jemand friert.
Die Hoffnung bleibt,
die Chance steigt,
dass alles gut geht
und die Kälte schnell vergeht.
Egal was kommt, egal was passiert,
ob gerade jemand stirbt.
Die Hoffnung bleibt,
der Arzt zeigt,
dass man noch was retten kann
und wieder gesund wird der Mann.
Egal was kommt, egal was passiert,
ob man gerade jemanden verliert.
Die Hoffnung bleibt,
die Hand über die Augen reibt
und hofft dass die Freundschaft hält
und nicht auseinander fällt.
Die Hoffnung bleibt.


Hinterlasse einen Kommentar

Gesundheit ist Reichtum

Für viele Menschen bedeutet Geld

reich zu sein,

um nicht zu sein allein

auf dieser Welt.

Dabei ist doch der größte Reichtum

nicht das Geld,

welches man in der Hand hält,

sondern um zu schauen sich um,

was man hat, was man braucht

und dass man nicht raucht.

Gesunde Menschen sind reich,

das muss man sagen gleich.

Der größte Reichtum ist Gesundheit,

wenn man von allen Schmerzen ist befreit.


2 Kommentare

Wir sind alle Menschen

Wir sind alle auf die gleiche Weise entstanden

und haben in Mamas Bauch einen Platz erhalten.

Wir waren alle erstmal Kind,

doch das ging vorbei geschwind.

Auch als Erwachsene sind wir alle gleich

und wir leben alle im selben Reich.

Es ist die Welt, auf der die Menschen leben,

auf der meist zwei Menschen zusammenkleben.

Deshalb sollte man die Menschen auch nicht nach Geldwert betrachten,

sondern viel mehr auf die Menschlichkeit achten.

Wir sind ohne Geld ganz gleich, alle nackt

und uns gibt es nur wegen einem Akt.